BÖDEN – Naturholzböden

BÖDEN – Naturholzböden

Naturholzboden ist schön. Sie können keinen bequemeren Boden finden als Naturholzböden, die Eleganz und Komfort bieten und den Wert Ihres Zuhauses steigern. Sie müssen die Naturholzböden sorgfältig auswählen und richtig verlegen, damit weniger Wartungskosten anfallen. Die Wartungskosten hängen hauptsächlich von der Art der Installation ab, die Sie ausgewählt haben, und davon, wie professionell die Installation war. Wenn die Installation nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, führt dies später zu zahlreichen Wartungsproblemen.

Installationsprozess

Naturholzböden erfordern die beste Art der Verlegung, damit sie wartungsfrei sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Holzböden zu verlegen. Sie können die Holzbretter mit Nägeln oder Heftklammern auf den Untergrund kleben oder die einzelnen Bretter verkleben. Sie können sich auch dafür entscheiden, ohne Klebstoff zu arbeiten. Dies ist die neueste Innovation, die durch ineinandergreifende Dielen ohne Verwendung von Klebstoff erzielt wird. Sie sollten jedoch darauf achten, dass beim Verlegen professionelle Arbeiten ausgeführt werden, da eine schlechte Verriegelung später zu Lücken im Boden führen kann.

Wenn wir den Boden benutzen, beginnt Luft zwischen die Dielen zu gelangen und die Dielen langsam zu lockern. Es entstehen Lücken zwischen den Dielen, wodurch es hässlich aussieht. Es ist auch gefährlich für den Benutzer, da diese Lücken zwischen den Dielen die Kleidung beschädigen können. Finger können zwischen diesen Lücken im Boden stecken bleiben. Eine andere DIY-Bodenmontagemethode sind schwimmende Böden, die durch Holzleim über dem Unterboden sitzen. Sie sind nicht am Untergrund befestigt, sondern sitzen mit Hilfe von Holzleim zwischen den Dielen darüber.

Pflege von Naturholzböden

Naturholzböden erfordern Ihre Zeit und Ihr Engagement, um sie zu pflegen. Sie müssen regelmäßig geschliffen, gewachst und poliert werden, damit sie trotz der modernen Fortschritte, die den Verschleiß der Holzböden verringert haben, neu und frisch aussehen. Durch den Urethanschutz sind die Holzböden kratz-, fleck- und feuchtigkeitsbeständig. Dies entbindet jedoch niemanden von der Pflege der natürlichen Holzböden. Je mehr Sorgfalt du nimmst, desto mehr Leben bekommst du. Durch den technologischen Fortschritt wird der Wartungsaufwand erheblich reduziert. Sie sollten darauf achten, den Naturholzboden nicht zu benetzen oder zu wischen und den Boden mit Staubsaugern oder weichen Borsten sauber zu halten. Wenn Sie Stühle und Tische benutzen, ist es am besten, einen Schutz zu verwenden, damit der Boden nicht beschädigt wird.

Fazit

Es ist am besten, die richtige Installation nach sorgfältiger Prüfung zu wählen, um die Wartung zu reduzieren. Beachten Sie auch die Anweisungen des Herstellers, um die Wartungskosten zu senken.